*Rezension* The Cage_Gejagt- Megan Shepherd

Hi ihr Lieben! Heute gibt´s mal die Rezension zu einem Buch, das mich kürzlich vom Bloggerportal erreicht hat:) Vielen Dank hierfür und auch vielen Dank an den Verlag! Da es sich hier um die Rezension eines zweiten Teil handelt, möchte ich erwähnen, dass Spoiler-Gefahr besteht für Band 1 (jedoch nur in den Abschnitten: Inhalt und Geschichte), aber ich wie immer keine Spoiler zum Buch einbaue. Außerdem verlinke ich euch hier mal die Rezension zu Teil 1:) Enjoy!

Autor: Megan Shepherd

Reihe: The Cage

Titel: Gejagt

Band: 2

Verlag: Heyne>fliegt

Preis: 12,99€ [D]; 13,40€ [A]

Seiten: 431

Erstauflage: 09.05.2017

ISBN: 978-3-453-26894-4

Kaufen: Hier

INHALT:

Ich füge an dieser Stelle meine Inhaltsbeschreibung von Band 1 ein und unten dann einen kleinen Teil zu Band 2;)

Cora ist 16 und wurde entführt. Von wem? Wohin? Warum? Weiß sie nicht. Nach einiger Zeit entdeckt sie, dass sie mit anderen in diesem Käfig gefangen ist. Ein Käfig mit vielen verschiedenen Landschaften. Einer Wüste, Wald, Meer, einer Stadt und Rätseln, für die sie eine Belohnung bekommen. Doch warum das alles? Und.. sie werden beobachtet.

Band 2:

Cora und ihre Freunde müssen nun alles daran setzten ihr Leben zu behalten und ihren hochintelligenten Entführern zu entkommen. Unbekannte Gefahren und Intrigen lauern ihnen auf…

bty

COVER:

Das Cover ist exakt gestaltet wie Teil 1, nur dass man anstatt der Tundra eine Festung sieht. Denn Cora und ihre Freunde befinden sich in der Festung ihrer Entführer. Die Augen deuten auf die Schwarzen Fenster hin, welche auch in diesem Teil eine wichtige Rolle spielen. Denn die Jugendlichen werden durch sie beobachtet….Wie auch bei Band eins ist dieses Cover sehr schlicht, aber definitiv ein Hingucker!

AUTOR:

megan-sheperdMegan wuchs in den Bergen von North Carolina auf. Sie verbrachte viel Zeit im Buchladen ihrer Eltern. Heute lebt sie, nach 2 Jahren im Senegal nach ihrem Kuturwissenschaften und Sprachenstudium, wieder in North Carolina. Zusammen mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund wohnt sie in einer alten Farm in Ashville. Sie hat schon diverse Bücher veröffentlicht und es auch auf die New York Times Bestseller Liste geschafft.

Social Media:

Website / Twitter / Instagram / auch bei Facebook  / Bild

PERSÖNLICHE MEINUNG:

Charakter:

Die Charaktere sind auch dieses Mal wieder sehr gut gestaltet. Sie handeln realistisch und überlegt, aber teilweise auch sehr.. nun ja..menschlich. Vor allem Cora nimmt in diesem Roman wieder die leitende Rolle ein und sagt wo es lang geht. Denn sie besitzt, was auch in Band eins auffällig wurde, etwas, das ganz und gar nicht menschlich zu sein scheint. Doch Anfangs weiß sie absolut nicht damit um zu gehen und muss sich deshalb jemandem anvertrauen, der sie schon einmal hintergangen hat. Doch kann Cora erneut Vertrauen zu ihm fassen? Ihre Freunde sind alle samt an ihren Aufgaben und Herausforderungen gewachsen und beweisen Stärke, Edelmut und Überlegenheit. Sie handeln allgemein sehr viel erwachsener. Jedoch fangen sie gegen Ende des Buches an, durchzzudrehen und geraten in immer tiefere Schwierigkeiten…

bty

Schreibstil:

Durchweg spannend und sehr locker. Ich zitiere mich einfach nochmals selbst:

Der Schreibstil war ON TOP! Eigentlich relativ normal und durchschnittlich, was mir jedoch ins Auge gefallen ist, ist, dass immer wenn diese eine bestimmte Person (ich möchte nicht spoilern) redet, die Autorin anstatt der Vergangenheit oder anderen Grammatikalischen Aussprüchen, darauf achtet diese nicht zu benutzen, wenn derjenige redet. Gemäß den Bedingungen unter denen die Person aufgewachsen ist, ist das sehr logisch und ich fand das war definitiv ein Highlight des Schreibstils!

Auch hier hat sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben und versucht, die Person menschlicher wirken zu lassen und generell kann ich dieses Buch im Punkt Schreibstil nur loben!

Gesamt:

Insgesamt war die Stimmung sehr gut und ich hatte viel Freude beim Lesen. Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung gefreut und meine Erwartungen wurden definitiv erfüllt. Leider muss ich diesmal das Ende bemängeln. Und damit meine ich nicht den Cliffhänger, obwohl der wirklich fies ist, sondern, dass es immer abstruser und absurder gegen Ende wurde. Natürlich verstehe ich, dass man in so einer Situation nicht immer rational überlegt und handelt, doch das hier war einfach unrealistisch..Trotzdem hat mich die Geschichte wieder vollends überzeugt. Klare Empfehlung!

FAZIT:

4,5 Sterne. Punktabzug wegen kleinen Unstimmigkeiten.

Und dann finden wir uns schon wieder am Ende dieser Rezension. Vielen Dank für´s Lesen und einen schönen Tag-Mittag-Abend euch allen:) Man liest sich!

bdr

Advertisements

5 Gedanken zu “*Rezension* The Cage_Gejagt- Megan Shepherd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s