*Rezension* Black out- Marc Elsberg

Letzten Monat habt ihr für eine Rezension zu diesem Buch gevotet und die bekommt ihr zu dieser späten Stunde am Welttag des Buches:) Lest bis ganz unten, denn da erwartet euch noch etwas!

Autor: Marc Elsberg

Titel: Black out- Morgen ist es zu spät

Verlag: Blanvalet

Preis: 9,99€ [D]; 10,30€[A]

Seiten: 797

Erstauflage: 2012 (Hardcover), 2013 (Taschenbuch)

INHALT:

Der Krimi/Thriller dreht sich maßgeblich um eine Frage:

Was passiert wenn in ganz Europa der Strom ausfällt? Bevor ihr einfach weiterlest, haltet bitte eine Minute inne und denkt darüber nach, was das bedeuten würde..Chaos und Tod.

Ein ehemaliger Hacker kommt dem Problem langsam auf die Spur, doch die Regierungen sind korupt und die Menschen werden betrogen und und und…mehr dazu nachher…

COVER:

Das Cover ist sehr schlicht in schwarz gehalten, mit einer grellen roten Überschrift. Das O von Out bildet einen Ausschaltknopf. Trotz der Schlichtheit sagt dieses Cover viel aus und gibt den Inhalt wieder.

20170305_105243.jpg

AUTOR:

Der 1967 in Wien geborene Marc Elsberg ist österreichischer Autor und wuchs in Baden auf. Er schrieb während der Schulzeit für eine Zeitung und mit seinem Roman „Black out“ schaffte er den internationalen Durchbruch. IM Nachwort des Taschenbuches fasst er zusammen, was nach seiner Veröffentlichung geschah und ich finde das sehr interessant:
„Dass es bei Black out mehr werden könnte ahnte ich bei der ersten Anfrage nach Erscheinen. Sie kam […] von einem Institut, das sich mit dem Schutz kritischer Infrastrukturen beschäftigt. Seither wurde ich vom Zukunftforum Öffentliche Sicherheit in die Deutsche Parlamentarische Gesellschaft eingeladen, vom deutschen Innenministerium auf die CEBIT, vom Chef der Bundesnetzagentur und weiteren Behörden, Verbänden und Unternehmen, um über Black out zu referieren und zu diskutieren.[…]“

PERSÖNLICHE MEINUNG:

Dieses Buch war anfangs sehr träge und hatte mir 80 Seiten pro Tag eingeteilt, damit ich die 800 Seiten schaffe. In der Mitte nahm dieses Buch fahrt auf. Es hat mich schockiert und fasziniert. Dies hier wird keine übliche Rezension. Es wird eher ein kleiner Bericht über meine Gefühle und alles. Also wie oben schon erähnt, wollte zuerst niemand zuhören und hat Manzano (unseren Haker) abgewiesen. Die Menschen hatten Panik, es gab kein Lich keine Toilettenspülung, kein Wasser. Das Buch ist in 8 Haupttage gegliedert und spielt über 23 Tage. Die ersten Tage geht alles noch ganz gut. Nur die normale Bevölkerung bleibt auf der Strecke. In den Regierungvierteln gibt es Notstrom und auch die großen Unternehmen laufen. Desto mehr von dem Problem aufgedeckt wird, desto mehr versuchen die Unternehmen, auf deren Fehlern vieles basiert, dies vor der Regierung zu verstecken. Die Regierung will ihren Bewohnern nichts sagen, nicht erzählen, was los ist. Es wird nur gepredigt, dass bald alles besser wird. Nach 5 (?) Tagen gibt es dann auch Ärger mit den Atomkraftwerken. Kühler fallen auf, automare Verseuchung in umliegenden Dörfern wird zuerst verschleiert un die Menschen evakuiert. Krankenhäuser müssen Komapatienten von den Geräten nehmen und alte Menschen kommen nicht mehr an ihre Medikamente. Kinder verstehen die ganze Situation nicht und quengeln. Das Ausmaß ist gigantisch. Stellt euch mal die Hygienischen Umstände vor. Tiere müssen notgeschlachtet werden, weil den Kühen zum Beispiel die Euter platzen. Und all die Vertuschung, all die aufgewühlten Bürger. Es kommt zu Konflikten, zu handgreiflichen und tödlichen Straßenkämpfen.

Ich sage euch einfach: Lest dieses Buch. Bitte. Es ist einfach faszinieren und hier noch mal ein Zitat des Autors: „Weil Black out uns bewusst macht, wie gut es uns eigentlich geht. […]Man merkt oft erst, was man hatte, wenn es nicht mehr da ist.“

Es ist ein Denkanstoß, eine neue Sichtweise. Man ist froh, wenn das Licht angeht und ich muss sagen, es hat mich viel zum Nachdenken gebracht.

FAZIT:

5 STERNE. Absolute Empfehlung.

Und deshalb werde ich meine gelesene Ausgabe (sie wurde schon mehrmals gelesen) hier verlosen. Ich denke jeder sollte dieses Buch gelesen haben. Ihr müsst nur Follower meines Blogs sein und einen Kommentar schreiben, in dem ihr sagt, welche Sache euch am meisten schockiert. Ich hoffe auf eine rege Teilnahme! Danke fürs Reinlesen*-*

Advertisements

7 Gedanken zu “*Rezension* Black out- Marc Elsberg

  1. Pialalama schreibt:

    Hallo! Ich teile deine Meinung; Blackout ist ein richtig tolles Buch und auch ich war danach erstmal im „Überlebensmodus“ und hab mir überlegt, was passieren würde WENN. Ich finde das Buch sehr realistisch, was nicht zuletzt an der guten Recherche von Marc Elsberg liegt. Es würde mich nicht wundern, wenn eines Tages mal ein verrückter auf die Idee kommt diese blöden Smart-Geräte in den Smart-Homes in der Smart-Zukunft (das musste sein 😀 ) zu hacken. // Grüße!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s