*Rezension* The Cage- Megan Shepherd

Autor: Megan Shepherd

Reihe: The Cage

Titel: Entführt

Band: 1

Verlag: Heyne Fliegt

Preis: 12,99€[D] ; 13,40€[A]

Seiten: 460

Leseprobe: Hier !

Vielen, vielen Dank an den Heyne>fliegt – Verlag und das Bloggerportal für dieses Schmuckstück 🙂 Ich habe mich wie immer riesig über das Paket gefreut.

20161031_145141.jpg

INHALT:

Cora ist 16 und wurde entführt. Von wem? Wohin? Warum? Weiß sie nicht. Nach einiger Zeit entdeckt sie, dass sie mit anderen in diesem Käfig gefangen ist. Ein Käfig mit vielen verschiedenen Landschaften. Einer Wüste, Wald, Meer, einer Stadt und Rätseln, für die sie eine Belohnung bekommen. Doch warum das alles? Und.. sie werden beobachtet.

COVER:

Zu sehen ist eine eine der Landschaften, nämlich die Tundra. Allgemein ist das Cover sehr grün gehalten, sowie die Augen des (Ich glaube es ist ein Mädchen) Beobachters. Die Augen sollen glaube ich auf die schwarzen Fenster der Stadt hindeuten, bei denen Cora und ihren Mitstreitern schnell klar wird, dass sie zu ihrer Beobachtung dienen. Das Cover ist schön und stimmig. Definitiv ein Hingucker!

20161031_145158.jpg

AUTORIN:

megan-sheperdMegan wuchs in den Bergen von North Carolina auf. Sie verbrachte viel Zeit im Buchladen ihrer Eltern. Heute lebt sie, nach 2 Jahren im Senegal nach ihrem Kuturwissenschaften und Sprachenstudium, wieder in North Carolina. Zusammen mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund wohnt sie in einer alten Farm in Ashville. Sie hat schon diverse Bücher veröffentlicht und es auch auf die New York Times Bestseller Liste geschafft.

Social Media:

Website / Twitter / Instagram / auch bei Facebook  / Bild

 

PERSÖNLICHE MEINUNG:

Charakter:

Die Charakter sind unterschiedlich und sehr speziell. Alle haben sie Geheimnisse voreinander und sind sehr ausgefeilt. Trotz der Perspektivenwechsel erfährt man nicht gleich alles über die Jugendlichen, so bleibt alles etwas geheimnisvolles. Wer handelt aus welchen Beweggründen? Und wer ist der Maulwurf der Truppe? Die Handlungen der Charakter haben mich oft aufs Neue immer wieder überrascht. Die Vielfalt in der Truppe sollte man nicht außer Acht lassen. Das Zusammenspiel der Jugendlichen untereinander war abwechlungsreich und faszinierend.

Gesamt:

Also zu bemängeln habe ich fast nichts an diesem Buch.  Der Schreibstil war ON TOP! Eigentlich relativ normal und durchschnittlich, was mir jedoch ins Auge gefallen ist, ist, dass immer wenn diese eine bestimmte Person (ich möchte nicht spoilern) redet, die Autorin anstatt der Vergangenheit oder anderen Grammatikalischen Aussprüchen, darauf achtet diese nicht zu benutzen, wenn derjenige redet. Gemäß den Bedingungen unter denen die Person aufgewachsen ist, ist das sehr logisch und ich fand das war definitiv ein Highlight des Schreibstils!

Leider hat mich das Buch zeitweise zu sehr an „Die Tribute von Panem“ „Maze Runner“ und andere erinnert. Ähnlichkeiten waren kaum zu Übersehen und das ist auch mein einziger Kritikpunkt an diesem Buch. Es war kein Abklatsch. Ganz und gar nicht. Jedoch waren die Parallelen etwas zu Auffällig. Es war irgendwie  nichts Neues, aber irgendwie doch schon. 🙂

Das Buch ist durchweg Spannend und die Twists innerhalb geben das gewisse Etwas. Bestimme Einzelheiten fördern das Leseerlebniss und deshalb an dieser Stelle von mir eine klare EMPFEHLUNG!

20161112_162028.jpg

FAZIT:

1/1 Charakter + 1/1 Geschichte + 1/1 Schreibstil + 0,5/ 0,5 Cover + 0,5/0,5 Aufmachung und Innengestaltung + 0,5/1 letzter Eindruck

= 4,5 Krönchen

Advertisements

2 Gedanken zu “*Rezension* The Cage- Megan Shepherd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s