*Follow me around* 10.10-17.10.2016

Mal was Neues 🙂  Ihr werdet hier viel von meiner Schwester lesen, da ich in den ersten Tagen dieses Follow me arounds etwas krank war und ich nicht viel lesen konnte und ihr habt somit etwas mit Büchern hier zu lesen.

Montag- 10.Oktober

Mein Tag hat damit begonnen, aufzustehen und mich auf eine 6-stündige Fahrt vorzubereiten. Auf besagter Fahrt haben wie ein Hörspiel von Kerstin Gier gehört „Ein unmoralisches Sonderangebot“ und meine Schwester hat das neue Buch von Jennifer Estep, „Black Blade“ Band drei gelesen. Gegen vier Uhr am Nachmittag hatten wir dann unser Ziel erreicht und haben die Enten, die im See hinter unserem Häuschen schwimmen gefüttert. Abends gab es dann Raclette. Da ich ziemlich erkältet war habe ich nichts gelesen (Kopfweh und so) :(.

picsart_10-13-01-04-56

Dienstag- 11.Oktober

Am Morgen habe ich an meinem CR „Bannwald“ von Julie Heiland weitergelesen, zusammen mit zwei anderen wunderbaren  Büchermenschen. (Die Bücherseelen- You Tube). Ich bin bis S. 202 gekommen und meine Schwester hat Black Blade beendet. Danach gab es Frühstück und wir haben einen Spaziergang am Meer gemacht. Gegen Abend habe ich dann Bannwald beendet. Das Buch hat mir einigermaßen gut gefallen, war aber auch nicht super gut, sodass ich solide 4 Sterne vergeben habe. Meine Schwester hat derweil mit Teardrop (Rezension) angefangen. Wer meine Lese-Aktivität verfolgen möchte, kann auf meinem Goodreads- Profil vorbeischauen (allthestorysaretrue). Am Abend gab es dann nochmals Raclette.

picsart_10-13-01-06-43

Mittwoch- 12.Oktoberimg-20161013-wa0011

Begonnen habe ich den Tag mit „Dead Zone. Das Attentat“ von Stephen King
und meine Schwester hat an Teardrop weitergelesen. Nach einem langen Spaziergang am Meer und einem Kakao in einem Restaurant auf dem Strand habe ich zuhause an meinem CR weitergelesen und bin bis zu Seite 280 gekommen. Am späten Abend waren wir dann alle Pizza essen. Um elf Uhr habe ich dann das Licht ausgeschaltet, habe aber vorher noch bis Seite 400 ungefähr in „Dead Zone“ gelesen.

picsart_10-13-01-09-54

Donnerstag- 13.Oktober

Ein wenig erfolgreicher Tag war dieser hier, jedenfalls, was meinen Lese-Stand betrifft. Am Morgen habe ich an meinem CR gelesen und es nach dem Frühstück beendet. „Dead Zone“ hat mir wirklich gefallen und zählt ab sofort zu einem meiner Lieblingsbücher von Stephen King. Meine Schwester hat „Teardrop „beendet, jedoch hat es ihr nicht so gut gefallen wie mir. Am Mittag sind wir dann in die nächst gelegene Kleinstadt gefahren. Dort haben wir ein wenig gebummelt und etwas gegessen. Ungefähr bis 18 Uhr haben wir uns dort aufgehalten und uns umgeschaut.Wir waren zum fünften Mal in der Gegend, also haben wir und ausgekannt und es gemacht wie jedes Jahr. Es gibt dort eine tolle Eisdiele, und auch wenn es super kalt war, hat der Rest meiner Familie Eis gegessen. Ich nicht, ich bekomme davon immer Kopfweh, leider 😦 Auf der Heimfahrt haben wir unser Hörspiel beendet.  Zuhause habe ich dann erstmal etwas Blogarbeit gemacht und mich organisiert und vorbereitet. Licht ausgemacht und geschlafen.

Freitag- 14.Oktober

Mein Freitag- Morgen hat damit angefangen, ein bisschen was für diesen Blog hier zu schrieben. Danach sind wir nach Brugge gefahren. Diese Stadt kennt ihr vielleicht von dem Film „Brugge sehen und sterben“ und genau wie unsere kleine Nachbarstadt, haben wir Brugge schon öfter besichtigt. Anders als sonst, haben wir uns diesmal auf den Turm hinauf getraut, der im Film eine einscheidende Rolle spielt. Brugge ist zudem die Stadt der Schokolade. Man sieht Schokoladengeschäfte und zwar eines nach dem andreren. Es ist wunderschön dort.

picsart_10-14-04.58.49.jpg

Auch findet man ein paar Buchgeschäfte, da musste ich natürlich unbedingt rein 🙂 Meine Schwester hat sich ein Buch gekauft, nämlich Mind Games von Terri Terry, auf Englisch.  Ich habe mir ein Lesezeichen gekauft:) In dem Buchladen gab es so wunderschöne Klassiker und die Regale mit den Büchern gingen bis an die Decke, das war einfach wunderbar.

Auf der Nachhausefahrt haben wir angefangen ein Hörspiel von Kerstin Gier zuhören „Die Mütter- Mafia“. Das haben wir über Spotify gehört und wenn ihr gerne wissen wollt, welche Hörspiele es sonst so auf Spotify gibt, könnt ihr gerne auf meinem Blogbeitrag zu meinem Format, bei dem ich nach Genre geordnet eine Liste mit Hörspielen erstellt habe. (Hier ) Am Abend waren wir bei örtlichen Chinesen esse (sehr lecker), natürlich mit Stäbchen 🙂 Nachts habe ich dann mein Hörspiel „Whisper Island- Wetterleuchten“ von 20161014_200802.jpgElizabeth George beendet. Ich fand es einigermaßen gut und habe mich auf den nächsten Teil der Reihe gefreut, die ihr übrigens auch auf Spotify findet.

picsart_10-14-04.57.30.jpg

Samstag- 15.Oktober

Am Morgen habe ich direkt mit dem dritten Teil der „Whisper- Island“-Reihe begonnen, 20161015_141147.jpggefrühstückt und wir sind nach Knokke gefahren. Knokke ist eine sehr ungewöhnliche Stadt. Es gibt dort viele Geschäfte, manche normal und manche- der Großteil- sehr teuer. Es ist einfach schön an der Promenade entlang zu gehen, die Geschäfte haben wir nicht betreten 🙂
Da traut man sich als normal- sterblichen nicht hinein. Stattdessen waren wir in der besten Eisdiele weit und breit. Dort haben die einfach so tolle und ungewöhnliche Eissorten. Selbst ich habe mir eine der Riesen- Eiskugeln gegönnt:)

Wann grigt man schon mal Weiße-Schokolade-Eis? Natürlich habe ich mein Eis mal wierde nicht gepackt und mein Vater musste sich opfern. Wir sind noch eine Weile am Strand entlang gelaufen und haben die Galerien an der Promenade angeschaut. In Knokke stehen auf der ganzen Promenade Statuen und abstrakte Metall- Figuren. Zu Hause habe ich dann an meinem Hörspiel weitergehört und etwas am Blog gemacht. Danach gab es Raclette und ich habe noch etwas am Blog gemacht.

Sonntag- 16. Oktober

Morgens habe ich angefangen „Black Blade 3“ zu lesen.img_20161016_155704.jpg Bis jetzt gefällt es mir eigentlich ganz gut. Gegen Mittag  haben wir einen Spaziergang am
Strand gemacht und ich habe dafür extra Bücher mitgenommen um Bilder für meinen Instagram- Account zu machen.Das war ziemlich schwierig.
Am Strand haben wir uns hingelegt und ich habe ein bisschen Hörspiel gehört und war im Meer. Danach habe ich etwas Blogarbeit gemacht. Abends sind wir noch Pfannkuchen essen gegangen. Danach habe ich Koffer gepackt und mein Hörspiel „Feuerbrandung“ weitergehört und beendet. Ich kann euch diese Reihe nur empfehlen. Nachdem ich fertig war musste sofort ein neues Hörspiel her und ich habe somit auf meine Liste geschaut und mir „Töchter des Mondes-Cate“ ausgesucht.

Montag- 17. Oktober

Montagmorgen sind wir ganz früh aufgestanden, haben gefrühstückt und sind abgefahren. Einen großen Teil der Fahrt habe ich „Töchter des Mondes“20161017_152437.jpg weitergehört und danach haben wir zusammen „Die Mütter-Mafia“ weitergehört. Mittags waren wir dann in der „Losteria“ essen, die Pizza dort ist echt klasse. (Der Nachtisch übrigens auch). Wir haben auf dem Heimweg unser Hörspiel beendet. 20161017_155653.jpg

Ich hoffe euch hat dieses Format gefallen. Es ist nun mal etwas andres. 

Advertisements

2 Gedanken zu “*Follow me around* 10.10-17.10.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s