*Rezension* Shadow Falls Camp-Geboren um Mitternacht

Autor/in: C. C. Hunter

Titel: Geboren um Mitternacht

Reihe: Shadow Falls Camp

Band: 1

Verlag: Fischer

Preis: 9,99€

20160729_130013-1

Cover: Der leichte violette Schimmer harmoniert mit dem grellen Pink des Titel, und dem Logo des Fischer-Verlags. An für sich sehr schön gestaltet, jedoch sieht Kylie (jedenfalls denke ich, dass sie es ist) meiner Meinung sehr „hineingeschnitten“ aus, falls jemand versteht was ich damit meine.

Autor/in: C. C. Hunter ist Autorin der „Shadow-Falls-Camp“- und „Shadow-Falls-After-Dark“- Reihe. Nicht nur unter ihrem Künstlernamen, sondern auch mit ihrem richtigen Namen, Christie Craig, schreibt sie Bücher. Zusammen mit ihrem Mann und Haustieren wohnt sie in Texas und lebt dort als Autorin und Lehrerin für kreatives Schreiben. Nebenher arbeitet sie auch als Foto-Journalistin.

Buchbeschreibung: Die 16- jährige Kylie hat kein einfaches Leben. Ihre Eltern wollen sich scheiden lassen, ihr Freund macht mit ihr Schluss und die Sommerferien soll sie in einem Ferienlager für schwierige Jugendliche verbringen. Bald wird ihr jedoch klar, dass Shadow Falls Camp etwas ganz anderes ist. Hexen, Werwölfe, Vampire und Feen sind hier einquartiert. Doch niemand weiß, was Kylie ist und als eine düstere Bedrohung das Camp heimsucht müssen die Jugendlichen mehr zusammen halten, denn je.

Persönliche Meinung: Am Anfang war ich mir etwas unsicher mit diesem Buch. Irgendwie hat mich der Schreibstil nicht so  sehr gepackt und irgendwie bin ich auch mit der Story nicht richtig warm geworden. So etwa in der Mitte des Buchs hat es mich dann aber doch gepackt und mitgerissen. Mir gefielen die Charakter immer besser und langsam konnte mich auch die Geschichte überzeugen. Jedoch finde ich die „große Bedrohung“ etwas lächerlich. Die Spannung entstand lediglich dadurch, dass man die Geheimnisse lüften wollte. Zudem wird die „große Bedrohung“ etwa in 4-5 Seiten abgehandelt. Auch ging mir Kylie des öfteren echt auf den Keks. In jedem Typen sieht sie ihren Ex- Freund und kann nicht aufhören zu jammern. Selbst als sie endlich Freunde hat, jammert sie, dass sie keinen Mensch auf der Erde mehr hat. Zum Schluss legte sich das etwas, was mir dann besser gefallen hat. Natürlich verstehe ich, dass Kylies Leben echt scheiße läuft, aber es hat schon dezent genervt. Trotzdem fand ich das Buch doch sehr solide und ich musste des Öfteren schmunzeln und laut lachen. Nun bin ich gespannt auf Teil 2.

Fazit: 4 Kronen

0,5/0.5= Cover + 0,5/0,5= Innengestaltung+ 1/1=Charaktere+ 0,5/1= Geschichte + 0,5/1= Schreibstil+ 1/1= letzer Eindruck

-Dies ist meine erste Rezension und ich würde mich über Kritik und Feedback sehr freuen. Wie fandet ihr Shadow Falls Camp?-

Advertisements

2 Gedanken zu “*Rezension* Shadow Falls Camp-Geboren um Mitternacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s